Zum Hauptinhalt springen

Erstes Heliatek OPV Projekt in Japan – Ritsumeikan Universität Bushaltestelle

02. November 2020

 

Ende 2019 wurde Heliatek als einer von drei Gewinnern der "Japan Energy Challenge 2019" bekanntgegeben, einem vom Japanischen SMAP Energy veranstalteten Wettbewerb zur Identifizierung von Schlüsseltechnologien für die Energiezukunft Japans. Ein Jahr später beginnt Heliatek nun erste Projekte in Japan zu realisieren. In Zusammenarbeit mit Looop Inc. und der Ritsumeikan Universität wurde eine Installation auf einer Bushaltestelle des Biwako-Kusatsu Campus der Universität in der Präfektur Shiga (in der Nähe von Kyōto) realisiert. HeliaSol® Solarfolien (Prototypen) wurden auf flachen und rund geformten Metallplatten geklebt, die auf dem Dach der Bushaltestelle montiert wurden.

Takahito Nishimura, Assistenzprofessor der Ritsumeikan-Global Innovation Research Organization: "Dünnschicht-Solarmodule sind in Bezug auf Gewicht, Flexibilität und Design herkömmlichen Silizium-Solarmodulen überlegen und können daher auf Gebäuden mit Lastbeschränkungen oder Wänden mit gekrümmter Form installiert werden. Dieses Freiluftexperiment wird zeigen, wie sich eine gebogenen Installation der flexiblen organischen photovoltaischen Solarfolien auf die erzeugte Stromerzeugung auswirken und diese maximiert werden kann".

Guido van Tartwijk, CEO von Heliatek: "Wir sind sehr stolz darauf, endlich erste Projekte mit unseren organischen Solarfolien in Japan zu realisieren. Wir sehen ein riesiges Potential für unsere innovativen Solarfilme in Japan. Aufgrund von wenig verfügbaren Flächen und dem hohen Grad Urbanisierung muss Japan nach neuen Wegen suchen, um saubere und nachhaltige Energie zu erzeugen. Unsere Filme sind leicht, flexibel und wirklich grün - und damit perfekt geeignet für diese Herausforderungen. Die Japan Energy Challenge 2019 hat es uns ermöglicht, Zugang zu einem Netzwerk von wertvollen Partnern zu erhalten, die uns jetzt dabei helfen, unsere neue Technologie nach Japan zu bringen. Wir freuen uns über die vielfältigen Möglichkeiten in Japan und danken allen unseren Partnern und Unterstützern, die uns auf diesem Weg geholfen haben".

 

Über Looop Inc.: Looop Inc. ist ein japanisches Unternehmen, das zur Förderung erneuerbarer Energien in Japan beiträgt. Das Unternehmen betreibt ein Niederspannungs-Energieeinzelhandelsgeschäft 'Looop Denki' mit etwa 250.000 Nutzern und bietet neue Dienstleistungen an, um intelligente Energieverbraucher anzuziehen.   

Hier erfahren Sie mehr (in Japanisch): https://looop.co.jp/

 

Über die Ritsumeikan Universität: Die Ritsumeikan-Universität, eine der führenden Universitäten Japans, wurde 1900 als Privatakademie auf dem Gelände des Kaiserpalastes von Kyōto gegründet. Heute zählt die Ritsumeikan University mehr als 35.000 Studenten und bietet an ihren drei Hauptcampusstandorten eine breite Palette von fortgeschrittener Studiengänge an.

Hier erfahren Sie mehr (in Englisch): http://en.ritsumei.ac.jp/