News
  • Start
  • News
  • News
  • Smarte Gebäude durch innovative Dächer und Fassaden

Smarte Gebäude durch innovative Dächer und Fassaden

28.08.2017

Heliatek beteiligt sich an neuem Forschungsprojekt FLEX-G

Dolce Vita Shopping Complex in Lissabon, Portugal mit ETFE © Hightex GmbH

Membrandächer und -fassaden konnten bisher nur sehr begrenzt mit energieeinsparenden Funktionen wie zum Beispiel einer Wärmeschutzbeschichtung, integrierten Solarmodulen oder einem schaltbaren Gesamtenergiedurchlassgrad ausgestattet werden. Ein Konsortium aus neun Industrie- und Forschungspartnern möchte dies nun ändern und hat sich unter Federführung des Fraunhofer-Instituts für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP zu einem Verbundprojekt zusammengeschlossen.

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Verbundprojekt FLEX-G (FKZ 03ET1470A) ist im Juni unter der Forschungsinitiative ENERGIEWENDE BAUEN gestartet. Ziel des auf drei Jahre angelegten Vorhabens ist die Erforschung von Technologien zur Herstellung von transluzenten und transparenten Dach- und Fassadenelementen mit integrierten optoelektronischen Bauelementen. Im Fokus stehen dabei ein schaltbarer Gesamtenergiedurchlassgrad und die Integration flexibler Solarzellen, um sowohl im Bereich Energieeinsparung als auch im Bereich Energieerzeugung in Gebäuden einen maßgeblichen Beitrag zu leisten.

Mit der Integration von Bauelementen in uneben geformte Gebäudehüllen wird auch ein Beitrag zur Senkung des Primärenergiebedarfs geleistet. FLEX-G unterstützt damit das Ziel der Bundesregierung, bis 2050 den Primärenergiebedarf in Deutschland um 50 Prozent zu senken.

Mehr Informationen zu dem Projekt finden Sie hier.

Zurück